FX Mayr Tradition

FAQ´s

Dr. Ingo Wachernig beantwortet hier häufig gestellte wichtige Fragen:


1. Gibt es in der traditionellen F.X. Mayr Therapie automatisch Milch und Semmeln für alle Gäste?
Nein. Dr. F.X. Mayr verwendete nie ausnahmslos Kuhmilch und altbackene Semmeln. Dies wurde leider von den allermeisten Schülern nicht ganz korrekt weitergetragen. Es besteht jedoch kein Zweifel, dass eine gesunde Kuhmilch und altbackene Semmeln für die intensive Reinigungsphase überragende Erfolge bringen. Ich selbst bin ein „Milch-Semmel-Fan“. Dazu haben wir aber auch viele Alternativen parat. (siehe auch Frage 5)

2. Wieviel Gewicht kann ich in zwei Wochen abnehmen?
Eine genaue Prognose ist nicht möglich. Eine Reduzierung des Körpergewichts wird bei Menschen mit Übergewicht durch die Reinigung von alten Darmablagerungen, die Verminderung der Fettspeicher und des gestauten Körperwassers automatisch stattfinden. Sehr wichtig ist für uns neben einer maximalen Störstoffreduzierung das Trainieren und das bewusste langfristige Umsetzen der vernünftigen Ernährungsweise, denn es liegt uns sehr viel daran, dass Sie Ihren Erfolg auch halten können.

3. Warum werden oft milde Diätformen anstatt strengeren Varianten (Fasten) durchgeführt? Ist Fasten „out“?
Mit der Diagnostik nach FX Mayr kann ich sehr genau einschätzen für wen eine bestimmte Zeit des Fastens die ideale Form ist. Fasten bringt wertvolle Effekte für unsere seelisch-geistige Verfassung. Wenn ich 2-3 Wochen in meine Gesundheit investiere, so möchte ich auch, dass meine Gesundheitsaktie möglichst rasch an Wert gewinnt und vertraue dem erfahrenen „Mayr-Arzt“. Mildere Formen erfordern für den gleichen Erfolg meist längere Zeit. 

4. Kommt der JoJo-Effekt vom Fasten?
Nein. Er stellt sich ein, wenn vom strengen Fasten (ausschließlich Flüssigkeitszufuhr) zu abrupt auf normales Essen, besonders mit kohlehydrat-lastiger Kost, übergegangen wird. Ebenso kann dies der Fall sein, wenn man sein Ess- und Bewegungsverhalten überhaupt nicht ändert. Andererseits: wer regelmäßig fastet wird gesünder als der der es nie tut.

5. Werden bei Ihnen auch persönliche Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten berücksichtigt? 
   Wie werden diese bei Ihnen festgestellt?

Natürlich bekommt bei uns jeder Gast die Nahrungsmittel, die er am besten verträgt. Dies kann ich  direkt an Ihrem Bauch feststellen. Durch die fast täglichen Behandlungen ist dies gut möglich. Außerdem werden Sie nach Ihrer Darmreinigung Ihren Körper wieder viel besser spüren. Dann werden Sie selbst wieder in der Lage sein zu beurteilen, welches Lebensmittel Sie nicht vertragen. Blut-Untersuchungen auf Nahrungsmittel sind sehr teuer und geben oft ein falsches Bild  von unverträglichen Nahrungsmitteln. Die Ursache ist meistens eine löchrige Darmschleimhaut. Und die gilt es zu sanieren.

6. Worin besteht der Unterschied zu anderen Diätformen oder nur Nahrungsmittelumstellungen?
In der Reinigung (Entschlackung) des „Hauptverschmutzungsortes“ Dünndarm (nach F.X. Mayr), des Dickdarms und aller Körperzellen durch Bittersalz, oftmaligen ärztlichen Bauchbehandlungen und viel Flüssigkeit.

7. Was sind Schlacken? Gibt es sie überhaupt? Warum sind sie so gefährlich?
Sie sind Zersetzungsprodukte fehlerhafter Verdauung durch übermäßige Gärung oder Fäulnis im Darm (dies können wir, wenn wir ehrlich zu uns sind selbst sind an uns riechen). Professor Pirlet hat viele davon nachgewiesen. Andererseits sind sie auch Stoffwechselendprodukte, die in den Organen um die Zellen abgelagert werden und nicht zeitgerecht ausgeschieden werden.

8. Wie oft sollte ich die Darmreinigung im Leben machen?
Meistens genügt es dem Körper 1x pro Jahr einen „Reinigungsurlaub“ zu gönnen. Dies hat auch zur Folge, dass wir von „Kur“ zu „Kur“ immer mehr vernünftige Verhaltensweisen in uns umsetzen werden.

9. Gibt es eine empfohlene Mindestdauer für die F.X. Mayr Regeneration?
Ich empfehle dafür mindestens 2 Wochen. Am besten regenerieren wir uns, wenn wir stationär 3 Wochen investieren. 1 Woche F.X. Mayr bieten wir nicht als „Kur“ an. Jedoch können unsere erfahrenen „Mayrianer“ gerne auch zwischendurch für ein Wochenende oder eine Woche zum zu uns kommen, um ihre „Batterien aufzuladen“ oder sich neu zu motivieren.

10. Wie lange hält die positive Wirkung der Darm-Regeneration an?
Das kommt ganz auf die Konsequenz und Disziplin des einzelnen Menschen an. In der Regel wird die Verbesserung 1 Jahr anhalten. In jedem Falle werden Sie mit jedem Aufenthalt gesünder.

11. Warum ist die Ruhe in der Therapiephase so wichtig?
Alle wichtigen Stoffwechselfunktionen werden durch unser vegetatives Nervensystem gesteuert. Durch eine stete Überforderung unseres Körpers werden hier oder da „die Sicherungen durchbrennen“. Durch die wirkliche Ruhe kommt unser Organismus erst wieder ins Gleichgewicht.

12. Können zusätzlich während der „Mayr-Regeneration“ angewendete andere Therapien die Wirkung steigern?
Jeder zusätzliche Heilungsreiz muss von unserem Körper auch verarbeitet werden. Wir konzentrieren uns vor allem darauf, dass Ihr Körper wieder seine Selbstheilungskräfte aktivieren kann. Ein Zuviel an Reizen verhindert dies. Daher setzen wir vor allem andere Therapien gezielt und nur dann ein, wenn sie Ihr Körper auch verarbeiten kann.


Wenn Ihre Frage hier nicht beantwortet wurde, so würde es uns freuen, wenn Sie uns diese per Email übermitteln oder uns ganz einfach anrufen:

Telefon: 0043 (0) 664 - 51 30 292
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 
You are here: Home FX Mayr Medizin FAQ´s

Spezielle Leistungen

Bookmarks: